Campus Open Air 2009
 
My Third Eye

Die Devise: "Elektro Rockt!"
In klassischer 3er Besetzung entern die Geschwister Karlinka, Der Herb und Der Bastian die Bühne und nehmen euch mit auf eine Reise jenseits der Einseitigkeit. "Mein Herz ist gepolt auf digital" Dieser Auszug aus dem Track "Hier kommt das Licht" zeigt, was der Leitgedanke dieser Band ist. Einflüsse aus Elektro, Rock, Trance, und Techno prägen den Sound dieses Live-Acts und machen ihn einzigartig. Elektro-Beats treffen Gitarrenriffs - das sind "MY THIRD EYE".

My Third Eye
Website: www.myspace.com/mythirdeyemusik
 
 
Blue Exit

"Blue Exit" ... Das sind 4 junge, musikalisch, talentierte, reizende Magdeburger Mädchen, die mit ihrer etwas anderen Art von Musik an musikalische Herzen klingeln wollen.
Bestehend in dieser Besetzung seit Frühjahr 2008. Man könnte sagen, sie sind ein originelles Zusammenspiel zwischen alternativen rockig-poppigen aber auch sanften gefühlvollen Klängen. Jedes Lied hat seinen eigenen Charme und musikalisch entdecken sie sich immer wieder neu.
Jule (15) mit geschwungenen Melodien, Susi (17) mit tiefen Tönen, Lina (17) mit schlagkräftigen Taktangaben und Susi (19) mit Stimme und klangvollem Gitarrenrhythmus. Bei ihnen darf man gerne das Tanzbein schwingen, das Herz hören lassen und/oder sich dabei einfach musikalisch neu inspirieren.

Blue Exit
   
 
 
 
NoDes

"NoDes" steht für No Despair - und der Name ist Programm

Seit der Gründung im Juli 2006 machen die Jungs energiegeladen Punk-Rock ohne Kompromisse. Monotonie, Mittelmaß und Langeweile sind für die Vier Fremdwörter, was bei jedem ihrer 25 Songs deutlich wird und sich in exzessiven Live-Show wiederspiegelt. Dieses Engagement und ihre Liebe zur handgemachten Rock-Musik brachte sie bereits ein Jahr nach der Gründung ins SWM Musicids Finale in die Factory, auf den Sampler "Es ist ... 2007" und ins Radio und Fernsehen. Doch hier war noch lange nicht Schluss und über 20 weitere Konzerte in Magdeburg und Umland z.b. im Stern, Alge, Beatclub und Heizhaus folgten. Im Febuar 2009 war es dann soweit und das erste DIY-Album "Rockothek" erschien.

Besetzung:

Jack - lead vocals
Henning - guitar
Victor - bass
Tobias - drums

NoDes

NoDes
 
 
 
 
One Trillion Traces

"One Trillion Traces" wurde Ende 2004 noch unter dem Bandnamen Grace in Magdeburg gegründet. Zuerst ging es nur ums Probieren und Jammen; doch schon sehr bald sollte es ernster mit der Musik werden. Nach einigen Wechseln in der Besetzung enstanden bald, nach diversen Instrumental-Fragmenten, erste "richtige" Songs. Einige von diesen Songs wurden dann 2007 auf einer kleinen Tour durch die Region zum Besten gegeben; welche mit Auftritten als Support für Local Heroes und beim Festival Rock 'n Ruin ihren Höhepunkt fanden. Anfang 2008 wurde dann die EP "ZehnHochZwölf" eingespielt und man hielt endlich etwas "echtes" in der Hand, einen Beweis dafür, dass es gut war, mit der Musik anzufangen und - vor allem - nicht damit aufzuhören. Das Jahr 2009 beginnt wieder mit einer Veränderung. One Trillion Traces erhalten Zuwachs in Gestalt eines neuen Sängers. Für den Sommer sind weitere Aufnahmen und vor allem viele Gigs geplant. Die Musik der Band lässt sich schwer in eine sogenannte Schublade stecken, da alle beteiligten Musiker jeweils unterschiedlich geprägt sind. Jeder bringt seine Vorlieben in die Musik ein und so entsteht bislang melodiöser Rock, Power-Pop, Space-Rock oder wie immer man es auch nennen mag. Jung, frisch, peppig, spritzig, verträumt, tanzbar - um nur einige Attribute zu nennen. Am besten live zu erfahren. Der Sommer heißt uns willkommen - wir heißen euch willkommen!

Bandmitglieder:

André Weiskeller - voice
Stefan Manger - guitars
Christophe Gautier - bass
Marcel Doering - guitars
Christoph Hirschfeld - drums

 

One Trillion Traces
 
 
 
 
Im Anschluss ab 23 Uhr:
DJane Popfitta